IKEA kauft Wald und erklärt ihn zum Schutzgebiet

Der Möbelriese IKEA kaufte ein 45 Quadratkilometer großes Waldgebiet in Georgia USA, um es vor einer Rodung zu schützen. Der Kauf des Waldes ist Teil des Nachhaltigkeit-Programmes, welches IKEA vor einigen Monaten beschlossen hatte.

Im Rahmen der eigens gesetzten Maßnahmen nachhaltiger und umweltfreundlicher zu werden, hat der Möbelgigant IKEA ein Waldgebiet in Georgia USA gekauft. Der Wald liegt in der Nähe des Altamaha-Flussbetts, welches die Heimat von mehr als 350 Wildtier- und Pflanzenarten ist. Ziel ist es, künftig nachhaltig zu produzieren. Dieses Waldgebiet solle für immer Wald bleiben und so vor einer möglichen Rodung geschützt werden.

„Wir glauben fest daran, dass es möglich ist, Wälder nachhaltig zu bewirtschaften. Es ist unsere Verantwortung gegenüber dem Land, das wir besitzen, die Wälder zu restaurieren und mehr zu pflanzen als wir ernten“, so Krister Mattsson, der Geschäftsführer von Ingka Investments, gegenüber dem US-Sender CNN. Die Ingka Group ist der größte Betreiber der Ikea Filialen weltweit.

In dem Waldgebiet leben unter anderen die Sumpf-Kiefer und die Gopherschildkröte, beides gefährdete Arten. Ikea will Wälder in den USA und in Europa bewahren und eine generelle Verbesserung herbeiführen. Denn Wälder, die nachhaltig bewirtschaftet sind, sorgen für sauberes Wasser, sind wichtig für den Lebensraum wilder Tiere und mildern zudem den Klimawandel ab.

Quelle: T-Online und https://nur-positive-nachrichten.de/

5 1 vote
Article Rating
Verschenke positive Info´s
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Markus
Markus
5 Monate zuvor

Ich liebe Ikea 👌😁

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x