Ein Jahr mit Corona: Das sind die positiven Nachrichten

Seit einem Jahr stellt uns die Corona-Pandemie vor große Herausforderungen. Doch auch eine derart harte Krise bietet Lichtblicke – in den vergangenen 12 Monaten haben sich einige Dinge zum Guten entwickelt. Wir wagen einen Rückblick. 

Darum geht’s


Keine Frage: Corona ist und bleibt eine Katastrophe mit vielen Verlusten und eine riesige Herausforderung für uns alle. Die Pandemie forderte viele Opfer, Kliniken arbeiten dauerhaft an der Belastungsgrenze, Menschen bangen um ihre Existenz. Vor uns liegt noch ein langer und sicherlich sehr beschwerlicher Weg. Doch die vergangenen 12 Monate haben auch gezeigt: Eine Krise birgt auch Chancen. In Deutschland und der Welt haben sich unerwartet auch einige positive Dinge entwickelt, die Hoffnung machen. Und Hoffnung können wir alle gut gebrauchen.

Rückbesinnung aufs Wesentliche: Was im Leben wirklich zählt 

Frühjahr 2020: Deutschland im ersten Lockdown! Ein Schock mit schwer absehbaren ökonomischen Folgen, der aber bei vielen Menschen einen unerwarteten Nebeneffekt hatte: Sie fühlten sich entschleunigt und kamen zum ersten Mal seit Jahren zur Ruhe. Private Termine und Verpflichtungen wurden abrupt auf ein Minimum reduziert und weil wir letztlich alternativlos zu Hause bleiben mussten, nutzten viele die gewonnene Zeit für eine persönliche Inventur. Sie stellten sich Fragen wie: Was ist mir wirklich wichtig? Wer bedeutet mir etwas? Wen vermisse ich jetzt besonders und warum? Prioritäten wurden überdacht und neu sortiert. 

Ältere Frau im Video-Chat mit einem jungen Mädchen.
Wo sich die Menschen nicht treffen konnten, nutzten sie die digitalen Möglichkeiten.

Wir begannen damit, uns auf das zu konzentrieren, was wirklich zählt im Leben: unsere Freunde, unsere Familie und vor allem unsere Gesundheit. Zudem wissen wir jetzt, dass wir anpassungsfähiger sind, als wir vielleicht dachten und in Ausnahmesituationen ganz schön viel aushalten können. Das macht uns stark für alles, was noch kommt. Zeitgleich steigt die Vorfreude auf Dinge, auf die wir verzichten mussten und noch müssen, wie das Reisen, Kultur oder ausgelassene Abende mit Freunden. Durch den Verzicht ist auch hier die Wertschätzung gestiegen, also durchaus ein positiver Effekt für die Zukunft.

Quelle: https://www.malteser.de/

5 1 vote
Article Rating
Verschenke positive Info´s
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x